HELPads





Interpharma: Krankenversicherer und Pharmaindustrie präsentieren erstmals einen Medikamenten-Auslandpreisvergleich






Interpharma

Autor/Erfasser/Quelle
Interpharma

Publikationsdatum
16.11.2009

Firmenporträt
Firmenporträt Interpharma


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

16.11.2009, Erstmals haben Pharmaindustrie und Krankenkassen einen gemeinsamen Medikamenten- Preisvergleich durchgeführt. Der am Montag in Bern präsentierte Vergleich zeigt im Durchschnitt neun Prozent tiefere Preise bei den patentgeschützten Originalpräparaten in den Vergleichsländern.

Mit einer Preisdifferenz von etwa fünfzig Prozent sind die Generika in der Schweiz deutlich teurer als im vergleichbaren Ausland. Pharmaindustrie und Krankenkassen schlagen ein neues Modell zur dynamischen Preisbildung der Generika vor, um das Einsparpotenzial besser auszuschöpfen.

Im Interesse der Versachlichung der Diskussion über die Medikamentenpreise haben die Krankenversicherungen (santésuisse) und die Branchenverbände der Pharmaindustrie (Interpharma und vips) erstmals gemeinsam einen Auslandpreisvergleich für Originalprodukte und Generika präsentiert. Demnach sind die 200 umsatzstärksten kassenpflichtigen Originalmedikamente in der Schweiz gegenüber dem aktuell gültigen Länderkorb (DE, DK, NL, UK, FR, AT) zu Ex-Factory-Preisen neun Prozent teurer. Dies entspricht einem Einsparpotential (ohne Margen) von rund CHF 210 Mio. Das a.o. Massnahmenpaket des Bundesrats im Medikamentenbereich sollte diese Differenz zu einem grossen Teil eliminieren.

Erheblich ist der Unterschied bei den Generika: Basierend auf den 98 umsatzstärksten Wirkstoffen kosten die Generika in der Schweiz zu Fabrikabgabepreisen rund doppelt so viel wie in den sechs westeuropäischen Vergleichsstaaten. Entsprechend signifikant ist das Einsparpotenzial auf einem bis zu 25 Prozent tieferen Preisniveau.

Mit einer Änderung der entsprechenden Verordnung soll dieses Einsparpotenzial auch bei den Generika besser ausgeschöpft werden. Kernelemente des Vorschlags, für den sich Krankenversicherung und Pharmaindustrie gemeinsam beim EDI / BAG einsetzen wollen, sind nach Umsatz differenzierte Preisabstandsregeln, die häufigere Preisüberprüfung in den Jahren nach Patentablauf und die Einführung eines höheren Selbstbehalts.


Über Interpharma:

Interpharma ist der Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz und wurde 1933 als Verein mit Sitz in Basel gegründet.

Interpharma arbeitet eng mit allen Beteiligten im Gesundheitswesen zusammen, namentlich mit den Interessenvertretungen der forschenden pharmazeutischen Industrie im In- und Ausland.

Die Kommunikationsstelle der Interpharma informiert die Öffentlichkeit über die Belange, welche für die forschende Pharma-Industrie in der Schweiz von Bedeutung sind sowie über den Pharmamarkt Schweiz, das Gesundheitswesen und die biomedizinische Forschung.



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -


Weitere Informationen und Links:

 Interpharma (Firmenporträt)
 Artikel 'Interpharma: Krankenversichere...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche




Aktuelles Wetter in Zürich

Valora gewinnt alle ausgeschriebenen Kiosk- und Convenience-Flächen der SBB Valora Holding AG, 25.04.2019
Siam Commercial Bank und Julius Bär lancieren in Thailand ihr strategisches Joint Venture im Bereich Vermögensverwaltung Bank Julius Bär & Co. AG, 25.04.2019
Kühne + Nagel International AG wächst weiter Kühne + Nagel International AG, 25.04.2019
16:11
Lebensnahe Druckmuster geben Zeugnis von Ricohs Produktions- ... >>>

16:01
New York ist zu teuer und überfüllt >>>

15:51
Starrag baut in Deutschland 150 Stellen ab >>>

15:11
Ex-Nissan-Chef Ghosn wird gegen Kaution freigelassen >>>

15:02
Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe - USA: Mehr neue Arbeitslose ... >>>

Karotten, Schweiz, Beutel à 2 kg CHF 1.95 statt 4.60
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Poulet-Cordon-bleu CHF 5.95 statt 11.80
Denner AG   
Ariel Flüssig Colorwaschmittel, 2 x 2,75 Liter (2 x 50 WG), Duo CHF 25.95 statt 54.75
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Azzaro CHF 29.50 statt 73.90
Denner AG   
Barilla Spaghettoni n. 7 CHF 5.25 statt 10.50
Denner AG   
Bellmount Winemaker's Choice Shiraz/Cabernet Sauvignon CHF 29.85 statt 59.70
Denner AG   
Weitere Aktionen »

7
11
13
17
19
38
6
Nächster Jackpot: CHF 35'000'000

18
23
27
42
44
2
7
Nächster Jackpot: CHF 19'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'404'969
Untitled
Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma