HELPads





Hotel Paradies Ftan: Eine Schule für den Genuss auf 2'200 Metern über Meer




Pressemitteilung





Pressetitel

Hotel Paradies Ftan: Eine Schule für den Genuss auf 2'200 Metern über Meer

Autor/Erfasser/Quelle

Paradies Touristik AG

Publikationsdatum

19.06.2020

Firmenporträt

Firmenporträt Hotel Paradies


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

19.06.2020, Noch nie war Abstand vom Alltag so gefragt wie heuer: Und in den Engadiner Bergen ist man von diesem besonders weit entfernt. Auf 2'200 Meter gilt es zu kraxeln, bevor es heisst: «Ran an die Pfannen». Im Sommer 2020 lädt das 5-Sterne-Hideaway «Paradies» in Ftan zu Kochkursen wieder in seine «Chasa da Fö», dem höchsten Kochstudio Europas. Dort trifft alpine Authentizität auf guten Geschmack. An fünf Abenden versammelt Chef Thomas Hayungs Feinschmecker um den historischen Holzherd. Dieser Leckerbissen – kombiniert mit genüsslichen Tagen im «Paradies» – passt perfekt in die Zeit.


Der Kochkurs in der «Chasa da Fö» ist ein Erfolgsrezept für das Hotel «Paradies», das seit nunmehr zwei Jahren ein privater Memberclub ist. Was nicht heisst, dass nicht auch Schnuppergäste willkommen sind. «Der Appetit kommt bekanntlich beim Essen: Gerade jetzt sind Arrangements in kleinen Gruppen gefragt. Beim Kochkurs inmitten unberührter Natur entsteht automatisch Geselligkeit und viel Freiraum für Geniesser. Und die Kombination mit unserem kleinen feinen Hideaway in Ftan, das passt perfekt in die Zeit. Wir laden auch Gäste ein, die sich das Konzept bewusst erst einmal anschauen wollen», erklärt Gastgeberin Meike Bambach.

Etwas für wahre Amateure: Coaching durch Top-Chef

Auf die Alp Laret lockt nicht nur die Aussicht auf das beeindruckende Panorama der Engadiner Dolomiten, sondern auch die Möglichkeit, in einer exklusiven Kleingruppe nach Herzenslust auszuprobieren und abzuschmecken. Das Küchenteam vom Hotel «Paradies» verwendet ausschliesslich erstklassige regionale Zutaten. So kommt das Fleisch vom bekannten Metzger Hatecke aus Scuol, das Gemüse vom Biohof Tanter Dossa und die Wachteleier aus S-Chanf. Mit kreativen Kochideen und mehr als einer Prise Humor weiht Küchenchef Thomas Hayungs die «Amateure» – Liebhaber der guten Küche also – in die Geheimnisse der Kochkunst ein. Bewusst setzt das Haus auf Kleingruppen, denn so geniessen die Hobbyköchinnen und -köche die volle Aufmerksamkeit und können in der Alphütte ungestört ans Werk gehen.

Der Schmaus vor alpiner Kochkulisse

Die höchst gelegene Kochschule Europas befindet sich auf der Alp Laret, oberhalb vom Hotel Paradies in Ftan. Der ehemalige Stall – wo sich einst glückliche Schweine auf der Alp tollten – hat den Bergbauern-Charme bewahrt: So haben sich auf den Tischplatten beispielsweise etliche Generationen Ftaner Familien verewigt. Die lokalen Bauarbeiter ritzten dort jeweils ihre Namen ein, wenn sie die Lawinenverbauungen an den steilen Hängen errichteten. Namensgebend für die Alphütte ist der historische Herd aus dem Jahr 1910. «Chasa da Fö» heisst auf Rätoromanisch so viel wie: das Haus mit der Feuerstelle. Und natürlich funktioniert alles mit Holz – und ein wenig Sonnenenergie. Der Rest ist Handarbeit.

Leckerbissen auf dem Weg

Nach ein paar Stunden an der frischen Luft schmeckt das Essen gleich doppelt so gut. Am atemberaubenden Alpenpanorama kann man sich nicht satt sehen. Da gibt es auch auf dem Weg noch den ein oder anderen «Leckerbissen» zu entdecken: ein Enzianmeer, Murmeltiere da und dort, Steinböcke. Zur alpinen Kochhütte führen drei Wanderwege. Je nach Lust und Kondition gelangt man in einer bis zweieinhalb Stunden auf die Alp Laret, wo ein herzhafter Apéro stärkt.

Abgeschieden mit allen Annehmlichkeiten

Wer noch nicht gehen will, wenn es am schönsten ist, darf gerne bleiben. Im privaten Berg-Hideaway stehen 23 Suiten für Gäste zur Verfügung, denen Freiraum für Entfaltung, ein vertrautes Miteinander der Gäste und viel Raum in der Natur für Wandern, Biken und Baden wichtig sind. Ab dem 20. Mai 2020 stehen diese exklusiven Annehmlichkeiten limitiert auch jenen zur Verfügung, die nicht Mitglied im Memberclub sind.

KOCHKURSE IN DER «CHASA DA FÖ»

Sommersaison 2020

- 20. Juni 2020

- 11. Juli 2020

- 8. August 2020

- 22. August 2020

- 19. September 2020

Preis pro Person – alles inklusive:

285 Franken (inkl. Verpflegung Getränke, Bergbahnfahrt Ftan-Prui, Rücktransfer von der Hütte bis Ftan Dorf)

Reservierungen und Informationen:

Telefon +41 81 861 08 08, E-Mail: info@paradieshotel.ch

SOMMER À LA FRANÇAISE: INKLUSIVE IDYLLISCHEM BADESTRAND

Das Rundum- Sorglospaket in schönster Abgeschiedenheit gibt es in der Sommersaison 2020 mit französischem Flair. Das All-Inclusive-Arrangement im «Paradies» steht ganz im Zeichen von Frankreich: Savoir-Vivre, exquisite Koch- und Esskultur, Zerstreuung bei der eigens konstruierten Boule-Bahn auf der Sonnenterrasse und einem Bad an der «Côte de Ftan», dem idyllischen Badesee – mit «Paradies»- Flipflops, Badetasche und -Paréo.

Informationen für die Medien:

Meike Bambach, Gastgeberin

mailto:m.bambach@paradieshotel.ch

T 081 861 08 08



Über Hotel Paradies

Das Hotel «Paradies» in Ftan liegt auf einem der schönsten Sonnenplateaus der Schweizer Alpen. Mit nur 23 Zimmern ist es ein Geheimtipp für alle, die ein kleines, feines Hideaway in den Bergen suchen.

2014 hat sich Daniel Stütz, Chef de Cuisine im Hotel «Paradies», auf 1’650 Meter Höhe gewagt. Hier kocht er mit 15 Gault Millau Punkten und lässt sich von der Natur rund um das Hotel inspirieren. Mit seinem Team kreiert er Köstlichkeiten, die durch die intensive Verwendung regionaler Zutaten und die Wiederentdeckung ursprünglicher Rezepturen begeistern.



Quelle:



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

Quelle: news aktuell | Publiziert am 19.06.2020 | Aktualisiert um 10:10 Uhr


Weitere Informationen und Links:

 Hotel Paradies (Firmenporträt)
 Artikel 'Hotel Paradies Ftan: Eine ...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche





Aktuelles Wetter in Zürich
Stiftung Pro Patria ruft dazu auf, unser kulturelles Erbe trotz der schwierigen Zeiten zu unterstützen Pro Patria Schweizerische Bundesfeierspende, 07.07.2020
Das Schloss Schadau ist neu Mitglied der Swiss Historic Hotels Schloss Schadau, 07.07.2020
ACS und Volvo kooperieren für neuen Strassenverkehrsunterricht Automobil Club der Schweiz, ACS, 07.07.2020

17:41 Uhr Cash Wirtschaft
Schweizer Börse gibt nach - Anleger lassen Vorsicht walten »


17:11 Uhr NZZ
Versicherer Chubb verbucht hohen Covid-19-Schaden »


17:11 Uhr Espace Wirtschaft
Swiss-Mutterkonzern streicht weitere Stellen »


16:22 Uhr SF Tagesschau
Suva kürzt bis zu 250 Waghalsigen pro Jahr die Leistungen »


16:01 Uhr Computerworld
Gemeinsam nach oben »


Coop Raclette, Scheiben, XXS, assortiert, 2 x 400 g
CHF 10.65 statt 21.30
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Bordeaux AOC Légende Domaines Lafite Barons de Rothschild 2017, 2 x 75 cl
CHF 11.95 statt 23.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Coop Branches Classic, Fairtrade Max Havelaar, 70 x 22,75 g, Multipack
CHF 13.95 statt 29.40
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Coop Buttertoast, 2 x 500 g, Duo
CHF 3.70 statt 7.40
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Coop Doppelrahmglace Vanille Bourbon, Fairtrade Max Havelaar, 2 x 900 ml
CHF 7.95 statt 15.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Coop Schlemmerfilet Bordelaise, MSC, aus Wildfang, Nordpazifik, tiefgekühlt, 2 x 400 g
CHF 5.95 statt 11.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Alle Aktionen »
Fitness, Coaching
Noir GmbH, Café, Laden, Kaffeerösterei, Kaffeeworshop, Onlineshop
Altersheim, Pflegeheim
Agentur für Kommunikation
Lieferdienst
Apotheke, Schmerz-Check, Medikamente, Kopfschmerz-Check, Blutdruckservice, Cholesterinservice
Treuhand, Vorsorge, Todesfall, Bestattung, Steuern
Gebäudereinigung, Dachreinigung, Unterhalt, Boden schleifen
Pensionskasse, Vorsorge
Alle Inserate »

9
15
18
21
28
36
5

Nächster Jackpot: CHF 3'800'000


4
16
27
37
39
3
6

Nächster Jackpot: CHF 152'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'136'259


Untitled


Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter