HELPads





Mobility lanciert Scooter-Sharing in Zürich








Autor/Erfasser/Quelle
Mobility Genossenschaft

Publikationsdatum
16.03.2018

Firmenporträt
Firmenporträt Mobility Genossenschaft


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

16.03.2018, Am 19. April 2018 ist es soweit: Mobility-Kunden können in der Stadt Zürich 200 rote Elektro-Scooter für spontane Fahrten von A nach B nutzen. Einmalig registrieren, auf der Mobility-App einen freien Scooter in der Nähe suchen, buchen und schon geht es für 25 Rappen pro Minute ans Ziel.

Mobility lanciert in der Stadt Zürich als erste Anbieterin Scooter-Sharing im „Free-Floating“-System. Über die ganze Stadt verteilt stehen 200 rote Elektro-Scooter mit gelber Nummer (Maximalgeschwindigkeit 45 km/h) auf öffentlichen, gekennzeichneten Parkplätzen bereit. Jeder Scooter bietet zwei Helme sowie Warnsicherheitswesten. Gebucht wird ohne Vorreservation, bezahlt im Minutentakt und geparkt innerhalb des Stadtgebiets auf allen öffentlichen Zweirad-/Motorradabstellanlagen. Diese Parkfelder sind jederzeit in der Mobility-App ersichtlich.

Der Fahrtarif deckt alle Kosten ab.
Mobility-Scooter sind für zwei Personen zugelassen. Fahren dürfen all jene, die mindestens die Kategorie A1 in ihrem Führerschein stehen haben. Wie bei Carsharing müssen Nutzer an nichts denken: Mobility kümmert sich um die Ladung der Scooter-Batterie, den Service und um die Versicherungen. „Betankt“ wird die Batterie mit umweltfreundlichem Ökostrom („nature made star“ aus je 50% Wasserkraft und Sonnenenergie). Auch die Fahrsicherheit liegt Mobility am Herzen: Kunden, die sich Scooter-Fahrpraxis bei einem Fahrlehrer holen, unterstützt das Unternehmen mit einer einmaligen Fahrtengutschrift von CHF 30.

Ein konsequenter Schritt in die Zukunft
Mobility-Geschäftsführer Patrick Marti freut sich auf die neue Herausforderung: „Scooter-Sharing ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg hin zu einem vielseitigen, starken Mobilitätsanbieter. Wir sind uns sicher, dass das Angebot Anklang findet.“ Zudem wolle Mobility mit den umweltfreundlichen Elektro- Scootern die Verkehrssituation in der Stadt entlasten und den öffentlichen Verkehr stärken. „Jeder geteilte Scooter hilft, die Zahl an privaten Scootern oder im Idealfall sogar an privaten Autos zu reduzieren. Ausserdem funktionieren Sharing-Angebote optimal im Zusammenspiel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln“, erklärt Marti.


Medienkontakt:
Patrick Eigenmann
Verantwortlicher Kommunikation & Medien
Telefon 041 248 21 11
p.eigenmann@mobility.ch


www.mobility.ch
www.facebook.com

Über Mobility Genossenschaft:

Als führender CarSharing-Anbieter stellt Mobility eine vielfältige Autopalette (vom Zweiplätzer bis zum Transporter) mit dem schweizweit grössten Standortnetz (rund 1'380 Standorte in 500 Ortschaften) zur Verfügung. Diese Dienstleistungen beruhen auf ökonomischer, technologischer und ökologischer Effizienz.

Mobility steht für professionelles und kundenorientiertes CarSharing zu attraktiven Preisen.

Die transpartente und alles Stunden- und Kilometertarife enthalten sämtliche Kosten: Benzin, Service, Repatraturen, Versicherungen, Administration usw.

Einfach per Internet oder Telefon reservieren und die Fahrzeuge in Selbstbedienung entgegennehmen

Alle Fahrzeuge sind bis unmittelbar vor dem gewünschten Einsatz für eine Stunde bis zu mehreren Wochen reservierbar.



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -


Weitere Informationen und Links:

 Mobility Genossenschaft (Firmenporträt)
 Artikel 'Mobility lanciert Scooter-Shar...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche




Aktuelles Wetter in Zürich

Media Service: Vegane Dividende für Anleger Handelszeitung, 16.09.2019
Media Service: Roche und Novartis unterstützen US-Patienten mit Milliardensummen Handelszeitung, 16.09.2019
Media Service: Personalkosten in Bern so hoch wie nie Handelszeitung, 16.09.2019
18:22
Géraldine Danuser, eine Studentin will ins Stöckli >>>

18:02
Umsätze an den Devisen- und Derivatmärkten in der Schweiz - ... >>>

18:02
Devisen- und Derivatgeschäfte, Erhebung 2019 >>>

17:51
Drohende militärische Eskalation: USA werfen Iran Angriff vor >>>

17:51
Steigen nun die Benzinpreise in der Schweiz? >>>

Denner Schweinsnierstück CHF 1.34 statt 2.69
Denner AG   
Keeeper Profi-Klappbox, diverse Farben, 32 Liter CHF 7.95 statt 15.95
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Antica Modena Aceto Balsamico, 3 Blatt, 1 Liter CHF 9.95 statt 19.95
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Argento Malbec Reserva CHF 44.70 statt 89.40
Denner AG   
Divella passierte Tomaten CHF 6.95 statt 16.80
Denner AG   
Dreamies Snacks mit Huhn CHF 3.65 statt 7.50
Denner AG   
Weitere Aktionen »

11
14
15
21
26
32
2
Nächster Jackpot: CHF 6'800'000

1
12
27
42
47
6
7
Nächster Jackpot: CHF 190'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'049'228
Untitled
Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma