HELPads





Halbjahresbericht 2017 der Forbo Gruppe








Autor/Erfasser/Quelle
Forbo

Publikationsdatum
28.07.2017

Firmenporträt
Firmenporträt Forbo International SA


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

Pressemitteilung

28.07.2017, Solides Umsatzwachstum in Lokalwährungen – Betriebs- und Konzernergebnis vor Einmalkosten über Vorjahr – Rückstellung für laufendes Kartellverfahren bei Flooring Systems in Frankreich belastet Ergebnis – Ausblick 2017 vor Einmalkosten bestätigt – Verkauf von eigenen Aktien aus steuerrechtlichen Gründen

Die Forbo-Gruppe – führender Hersteller von Bodenbelägen, Bauklebstoffen sowie Antriebs- und Leichtfördertechnik – erreichte im ersten Halbjahr 2017 einen Nettoumsatz von CHF 606,3 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 590,9 Mio). In Lokalwährungen entspricht dies einem Wachstum von 4,1% (+2,6% in Konzernwährung). Das Betriebsergebnis (EBIT) vor Einmalkosten erhöhte sich um 5,6% auf CHF 67,9 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 64,3 Mio). Die EBIT-Marge vor Einmalkosten verbesserte sich auf 11,2% (Vergleichsperiode Vorjahr: 10,9%). Das Konzernergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen vor Einmalkosten konnte um 4,3% auf CHF 53,9 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 51,7 Mio) gesteigert werden. Eine Rückstellung für Einmalkosten aus dem Kartellverfahren bei Flooring Systems in Frankreich hat das operative Ergebnis belastet.

Forbo kann wiederum auf ein insgesamt gutes und solides operatives erstes Halbjahr 2017 zurückblicken. Dazu beigetragen haben beide Geschäftsbereiche und alle drei Regionen. Flooring Systems hat verschiedene innovative Bodenbelagskollektionen eingeführt und die neu aufgebaute Produktgruppe der homogenen Vinylbeläge im Markt lanciert. Movement Systems hat mit seinen anwendungsspezifischen Produkt- und Serviceangeboten bei Grosskunden in verschiedenen Kundensegmenten überzeugen können.

Die Umrechnung der lokalen Ergebnisse in die Konzernwährung führte im Vergleich zum ersten Semester 2016 zu einem negativen Währungseffekt sowohl beim Umsatz als auch im Ergebnis – hauptsächlich die Entwicklung des britischen Pfunds prägte diesen Effekt. Aufgrund der geografischen Gewichtung der Aktivitäten ist Flooring Systems stärker davon betroffen als Movement Systems.

Die am 20. Juli 2017 kommunizierte Rückstellung für Einmalkosten aus dem Kartellverfahren gegen Flooring Systems in Frankreich in der Höhe von CHF 85,0 Mio hat das operative Ergebnis belastet.

Gutes organisches Umsatzwachstum in Lokalwährungen Im ersten Halbjahr 2017 erwirtschaftete Forbo mit CHF 606,3 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 590,9 Mio) einen in Lokalwährungen um 4,1% höheren Nettoumsatz (+2,6% in Konzernwährung). Beide Geschäftsbereiche haben zu diesem Wachstum beigetragen und die Wachstumsraten in Lokalwährungen vom Vorjahr weiterführen können. Flooring Systems erzielte eine Umsatzsteigerung in Lokalwährungen von 3,6% (+1,7% in Konzernwährung) und Movement Systems von 5,3% (+4,6% in Konzernwährung).

Insgesamt wuchs der Umsatz in Lokalwährungen in der Region Europa mit +5,3% am stärksten, jener in der Region Asien/Pazifik und Afrika stieg um +2,4% und die Region Nord-, Mittel- und Südamerika verzeichnete ein Umsatzplus von +1,7%.

Innovative Produktentwicklungen und Kapazitätsausbau stärken Ertragskraft Auch in diesem Halbjahr haben wiederum beide Geschäftsbereiche in Wachstumsprojekte investiert: Die attraktiven Produktportfolios mit innovativen Neuerungen wurden ergänzt, die Vertriebs- und Servicestrukturen weiter ausgebaut und die Kapazitäten – auch mit entsprechendem Personalaufbau – erweitert. Dank der nochmals höheren Investitionen, insbesondere auch im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016, ist es gelungen, die Ertragskraft nochmals zu steigern. Dazu haben auch Optimierungen in verschiedenen Betriebsabläufen sowie Produktivitätssteigerungen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette beigetragen.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) vor Einmalkosten belief sich auf CHF 86,3 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 82,8 Mio), was einer Zunahme von 4,2% entspricht. Die EBITDA-Marge vor Einmalkosten erhöhte sich auf 14,2% (Vergleichsperiode Vorjahr: 14,0%). Das Betriebsergebnis (EBIT) vor Einmalkosten konnte um 5,6% von CHF 64,3 Mio auf CHF 67,9 Mio gesteigert werden. Die EBIT-Marge vor Einmalkosten verbesserte sich auf 11,2% (Vergleichsperiode Vorjahr: 10,9%).

In einem seit 2013 laufenden Kartellverfahren in Frankreich, das sich gegen Flooring Systems sowie weitere Mitbewerber richtet, hat sich abgezeichnet, dass Flooring Systems mit einmaligen Kosten rechnen muss. Forbo hat deshalb im Rahmen des Halbjahresabschlusses eine Rückstellung für Einmalkosten in der Höhe von CHF 85,0 Mio vorgenommen. Unter Berücksichtigung dieser Einmalkosten lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei CHF –17,1 Mio.

Konzernergebnis vor Einmalkosten gesteigert Das Konzernergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen vor Einmalkosten belief sich auf CHF 53,9 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 51,7 Mio). Dies entspricht einer Erhöhung von 4,3%. Aufgrund einer Teilauflösung von Rückstellungen aus dem Verkauf der Aktivität der Industrieklebstoffe im Jahr 2012 bezüglich abgelaufener Gewährleistungsfristen betrug das Konzernergebnis vor Einmalkosten CHF 56,1 Mio (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 51,7 Mio). Unter Berücksichtigung der Rückstellung für die Einmalkosten lag das Konzernergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen bei CHF –31,1 Mio und das Konzernergebnis bei CHF –28,9 Mio.

Der Gewinn pro Aktie aus fortzuführenden Geschäftsbereichen (unverwässert) vor Einmalkosten stieg um 4,0% auf CHF 31,49 (Vergleichsperiode Vorjahr: CHF 30,28).

Eigenkapitalquote weiterhin hoch Das Eigenkapital reduzierte sich aufgrund der Einmalkosten um CHF 56,7 Mio auf CHF 564,7 Mio. Die Eigenkapitalquote lag trotz Einmalkosten mit 56,3% (Ende 2016: 62,8%) weiterhin auf hohem Niveau.

Solider Bestand an flüssigen Mitteln Der Nettobestand an flüssigen Mitteln belief sich per Ende Juni 2017 auf CHF 163,2 Mio und reduzierte sich gegenüber Anfang Jahr um CHF 46,0 Mio, was grösstenteils auf die Auszahlung der Dividende sowie die Investitionen in den Ausbau der Kapazitäten zurückzuführen ist. Zusätzlich hielt Forbo eigene Aktien im Wert von CHF 137,4 Mio, bewertet zum Kurs von Ende Juni 2017. Aus steuerrechtlichen Gründen beabsichtigt Forbo in nächster Zeit, gegen Ende der sechsjährigen Haltefrist, rund 60 000 eigene Aktien zu verkaufen.

Entwicklung der Geschäftsbereiche Der Geschäftsbereich Forbo Flooring Systems erzielte


Medienkontakt:
This E. Schneider
Exekutiver Verwaltungsratspräsident
Telefon +41 58 787 25 49
Fax +41 58 787 20 49


Über Forbo International SA:

Forbo ist ein führender Hersteller von Bodenbelägen, Klebstoffen, und Kunststoffbändern. Die Produkte und Dienstleistungen sind weltweit verankert und anerkannt. Im Geschäftsbereich Bodenbeläge konzentriert sich das Unternehmen auf umweltfreundliches und designorientiertes Linoleum, hochwertige Kunststoffbeläge und Parkett.

Im Bereich Klebstoffe sorgen die Hochleistungsprodukte für stabile und haltbare Bindungen verschiedenster Materialien. Im Geschäftsbereich Kunststoffbänder werden unter dem Markennamen „Siegling“ Anwendungen für die Bereiche Transport, Prozesse und Antriebe hergestellt und vertrieben.



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -


Weitere Informationen und Links:

 Forbo International SA (Firmenporträt)
 Artikel 'Halbjahresbericht 2017 der For...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche





Aktuelles Wetter in Zürich

Philip Morris Products S.A. kündigt eine Mitarbeiterkonsultation betreffend einer Restrukturierung in der Schweiz an Philip Morris SA, 28.01.2020
Coca-Cola bekennt sich zu einer vielfältigen Schweiz ohne Diskriminierung Coca-Cola, 28.01.2020
Elijah Wood feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 28.1.2020 Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 28.01.2020

17:32 Uhr Cash Wirtschaft
Börsen - Wie der Aktienmarkt auf den Coronavirus-Ausbruch reagiert »


17:31 Uhr Computerworld
Microsoft bringt doch noch ein Windows-7-Update »


16:32 Uhr SF Tagesschau
So hat Sturmtief «Lolita» in der Schweiz gewütet »


16:21 Uhr NZZ
Airbus einigt sich mit der Justiz auf Schadenersatz und hofft auf ... »


16:21 Uhr Espace Wirtschaft
Der beliebten Maestro-Karte droht das Aus »


Garnier Mizellen Reinigungstücher CHF 3.95 statt 9.00
Denner AG   
Koenig Toaster Premium, hochwertiger 2-Schlitz-Toaster, Edelstahl, LCD-Display mit Countdown, 5 verschiedene Funktionen, 850 Watt Leistung, Krümelschublade, 2 Jahre Garantie, inkl. vRG CHF 54.50 statt 109.00
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Apostel Weissbier, Dosen, 24 x 50 cl CHF 10.80 statt 21.60
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Black River Cabernet Sauvignon CHF 19.95 statt 41.40
Denner AG   
Blutsaftorangen, Italien, Netz à 3 kg CHF 4.20 statt 8.40
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Calgon 3in1 Hygiene Gel, 3,75 Liter CHF 25.90 statt 52.50
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Weitere Aktionen »

5
8
12
39
40
42
2

Nächster Jackpot: CHF 16'500'000


3
4
6
9
24
5
8

Nächster Jackpot: CHF 18'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 2'249'346


Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma