HELPads





Dr. Ruedi Bodenmann, der künftige Generaldirektor der Assura-Gruppe








Autor/Erfasser/Quelle
Assura

Publikationsdatum
17.06.2016

Firmenporträt
Firmenporträt Assura-Basis SA


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

17.06.2016, Dr. Ruedi Bodenmann wird auf den 1. Januar 2017 zum Generaldirektor der AssuraGruppe ernannt. Ausserdem haben die Generalversammlungen von Assura Holding SA, Figeas SA, Assura SA und Assura-Basis SA vom 17. Juni 2016 Bruno Pfister und David Queloz in den Verwaltungsrat gewählt und die Jahresrechnung 2015 genehmigt. Der Bereich der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (Assura-Basis SA) verzeichnete ein sehr aussergewöhnliches Jahr und hatte einen ausserordentlichen Verlust von CHF 258 Millionen zu verkraften, der vollständig mit den Reserven in der Bilanz von Assura-Basis SA aufgefangen wurde. Dieses Ergebnis ist auf das Zusammentreffen verschiedener exogener Faktoren zurückzuführen: sehr starke Zunahme des Versichertenbestandes (+20%), signifikanter Anstieg der Vergütungen an die Versicherten (+27%) und deutlicher Zuwachs des Risikoausgleichs (+30.4%). Im Bereich der Zusatzversicherungen setzt Assura SA ihr Wachstum fort und hat ihre finanzielle Basis weiter gefestigt.

Dr. Ruedi Bodenmann, der künftige Generaldirektor
Die Assura-Gruppe gibt die Ernennung von Ruedi Bodenmann zum Generaldirektor bekannt. Er wird seine neue Funktion am 1. Januar 2017 übernehmen. Ruedi Bodenmann wird die Nachfolge von Eric Bernheim antreten, der bis dahin weiterhin seine Rolle als Generaldirektor ad interim wahrnimmt, die ihm im Januar 2016 anvertraut wurde. Wenn Eric Bernheim sein Mandat als Generaldirektor ad interim abgeschlossen hat, wird er als Vizepräsident in den Verwaltungsrat zurückkehren. Ruedi Bodenmann ist gegenwärtig CEO der Versicherungsgesellschaft Sympany, die ihren Sitz in Basel hat. Er verfügt über grosse Erfahrung im Versicherungssektor, insbesondere im Bereich der Krankenversicherung. Der Verwaltungsrat der Assura-Gruppe ist überzeugt, dass er mit Ruedi Bodenmann eine Persönlichkeit gefunden hat, die über alle erforderlichen Qualitäten verfügt, um die Marktstellung von Assura unter den bedeutendsten Krankenversicherern der Schweiz weiter auszubauen. Seine Aufgabe wird vor allem darin bestehen, die Innovationsstrategie der Assura-Gruppe weiterzuführen und die lancierten operativen Umstrukturierungen zu leiten.

Bruno Pfister und David Queloz, neue Verwaltungsräte der Assura-Gruppe
Am 17. Juni 2016 haben die Generalversammlungen von Assura Holding SA, Assura SA, Assura-Basis SA und Figeas SA Bruno Pfister und David Queloz in den Verwaltungsrat der Assura-Gruppe gewählt. Sie treten die Nachfolge von Michel Sudbrack und Karl Ehrenbaum an, deren Amtszeit abläuft. Die Assura-Gruppe dankt Michel Sudbrack und Karl Ehrenbaum herzlich für ihren wertvollen Einsatz, namentlich bei der Stabilisierung der Gruppe und bei der Erarbeitung der Unternehmensstrategie. Im Rahmen von spezifischen Aufgaben, mit denen die beiden austretenden Verwaltungsräte betraut werden können, werden sie der AssuraGruppe eng verbunden bleiben.

Höherer Umsatz und Aufwandüberschuss im Jahr 2015 bei Assura-Basis SA
Nachdem sich die Zahl der Versicherten während zwei Jahren stark erhöht hatte, ist der Umsatz von Assura-Basis SA – der Gesellschaft, die innerhalb der Assura-Gruppe für die obligatorische Krankenpflegeversicherung zuständig ist – im Jahr 2015 auf 2,43 Milliarden Franken angestiegen. Im Vergleich zum Umsatz von 2014 in Höhe von 2,02 Milliarden Franken entspricht dies einer Steigerung um 20,3%. Damit das starke Wachstum während der letzten zwei Jahre bewältigt werden konnte, wurden über 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (feste Stellen) eingestellt. Trotzdem gingen die Verwaltungskosten pro Versicherten von CHF 137.- im Jahr 2014 auf CHF 132.- leicht zurück.

Das Geschäftsjahr 2015 war für Assura-Basis SA sehr aussergewöhnlich, da ein ausserordentlicher Verlust von CHF 258 Millionen verkraftet werden musste. Dieser wurde mit den hohen Reserven aufgefangen, welche die Versicherungsgesellschaft in den letzten Jahren gebildet hatte. Das besagte Ergebnis ist auf das Zusammentreffen verschiedener exogener Faktoren zurückzuführen, insbesondere auf die starke Zunahme des Versichertenbestandes (150'000 zusätzliche Versicherte, d. h. eine Erhöhung um 20% nach dem Zuwachs um 11% im Vorjahr), auf den signifikanten Anstieg der Vergütungen an die Versicherten (+27%, nach einer Zunahme um 15% im Vorjahr) und auf den deutlichen Zuwachs des Risikoausgleichs, der für 2015 auf CHF 747 Millionen veranschlagt wird (im Vergleich zu 2014 entspricht dieser einer Zunahme um CHF 174 Millionen bzw. um 30.4%).

Die starke Zunahme der Vergütungen an die Versicherten wurde ab dem letzten Quartal 2014 verzeichnet und erfolgte im Umfeld des allgemeinen Anstiegs der Gesundheitskosten. Was den Risikoausgleich betrifft, ist Assura unter allen Krankenversicherern die mit Abstand wichtigste Beitragszahlerin.

Das insgesamt negative Ergebnis wurde mit den Reserven in der Bilanz von Assura-Basis SA aufgefangen. Die Reserven von Assura-Basis SA sind weiterhin ausreichend und liegen über dem gesetzlichen Minimum.

An dieser Stelle sei daran erinnert, dass die im September 2015 angekündigte Prämienerhöhung für 2016 die logische Konsequenz davon war, dass die Versicherten von Assura mehr Leistungen bezogen hatten. Denn gemäss dem KVG sind die Krankenkassen verpflichtet, ihre Prämien so festzulegen, dass die Kosten des jeweiligen Geschäftsjahres gedeckt werden können.

Assura SA erreicht einen Bestand von 500'000 Versicherten (+4%)
2015 erzielte Assura SA – die Gesellschaft, die innerhalb der Assura-Gruppe für die Zusatzversicherungen zuständig ist – einen Umsatz von CHF 321.1 Millionen. Im Vergleich zum Umsatz von 2014 in Höhe von CHF 305.8 Millionen war somit eine Steigerung um 5% zu verzeichnen. Am 1. Januar 2016 hatten knapp 500'000 Versicherte ihre Zusatzversicherungen bei Assura SA abgeschlossen. Im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr entspricht dies einer Zunahme um knapp 4%.

Das Gesamtergebnis von Assura SA am Ende des Geschäftsjahres 2015 wurde den versicherungstechnischen Rückstellungen und den Alterungsrückstellungen zugewiesen. Dank dieser verstärkten finanziellen Basis kann Assura SA ihre Entwicklung fortsetzen, um ihre Marktstellung unter den bedeutendsten Anbietern von Zusatzversicherungen in der Schweiz auszubauen.


Medienkontakt:
Kontaktperson
Daniel Herrera
Leiter der Unternehmenskommunikation
+41 21 721 47 25
+41 79 250 74 94
E-Mail: presse@assura.ch


Über Assura-Basis SA:

Die Assura-Gruppe mit Sitz in Pully (VD) ist die viertgrösste Krankenversicherungsgruppe der Schweiz. Sie umfasst mehrere Gesellschaften, deren bedeutendste die Versicherungsgesellschaften Assura- Basis SA, Assura SA, Assura Holding SA, Figeas SA und Animalia SA sind.

Die Assura befindet sich unter den grössten Krankenversicherer dieses Landes. Somit erbringt sie den Beweis, dass sie kein herkömmlicher Versicherer ist, sondern eine echte Alternative zur Gesundheitskostenexplosion.

Assura est désormais dans le peloton de tête des dix plus grands assureurs maladie. Elle prouve ainsi qu'elle n'est pas un assureur conventionnel, mais une alternative à l'explosion des coûts de la santé.



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -


Weitere Informationen und Links:

 Assura-Basis SA (Firmenporträt)
 Artikel 'Dr. Ruedi Bodenmann, der künft...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche




Aktuelles Wetter in Zürich

Robert Redford feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 18.8.2019 Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 18.08.2019
Stephan Eicher feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 17.8.2019 Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 17.08.2019
FMH: Das Rennen um die Innovation Qualité ist eröffnet FMH Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte, 16.08.2019
10:31
Bund will regionale Warnsysteme ausbauen >>>

08:52
Vorsorge - Wie eine Frühpensionierung finanziell tragbar ist >>>

08:30
Abrupter Stopp für Indiens Autoindustrie >>>

23:42
Verunsicherung statt Hoffnung auf Gesundheit >>>

19:52
Zürcher Apple-Store zieht um >>>

Garnier Mizellen Reinigungstücher CHF 3.95 statt 9.00
Denner AG   
Azzaro CHF 39.90 statt 104.90
Denner AG   
Barilla Spaghettoni n. 7 CHF 5.25 statt 10.50
Denner AG   
Budweiser Lagerbier Original CHF 4.05 statt 8.10
Denner AG   
Cacharel CHF 29.90 statt 61.90
Denner AG   
Calvin Klein CHF 29.90 statt 79.90
Denner AG   
Weitere Aktionen »

2
5
7
18
34
37
2
Nächster Jackpot: CHF 1'500'000

9
10
27
37
42
1
5
Nächster Jackpot: CHF 99'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'034'710
Untitled
Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma