HELPads





Barry Callebaut Gruppe - Halbjahresresultate, Geschäftsjahr 2015/16






Barry Callebaut Schweiz AG

Autor/Erfasser/Quelle
Barry Callebaut Gruppe

Publikationsdatum
06.04.2016

Firmenporträt
Firmenporträt Barry Callebaut Schweiz AG


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

06.04.2016, Verkaufsmenge +4.5%. Breit abgestütztes Verkaufsmengenwachstum bei Schokolade, deutlich über dem Markt, gezielter stufenweiser Ausstieg aus weniger profitablen Verträgen bei Kakao. EBIT CHF 200.7 Mio., stabil (-0.3%) in Lokalwährungen (-8.4% in CHF), beeinträchtigt durch schwachen Markt für Kakaoprodukte. Fokus auf Cash-Generierung zahlt sich aus: freier Cash flow CHF 220.4 Mio., Nettoumlaufvermögen -11.8%, Nettoverschuldung -14.1%. Mittelfristige Finanzziele bestätigt.

Antoine de Saint-Affrique, CEO der Barry Callebaut Gruppe, zu den Halbjahresresultaten: «Trotz des schwierigen Marktumfelds haben wir solide Ergebnisse erzielt. Unser Volumenwachstum zeigt eine konsistente, starke Leistung, während unsere Gewinnentwicklung den prognostizierten schwachen Markt für Kakaoprodukte und negative Währungsumrechnungseffekte widerspiegelt. Unsere Ausrichtung auf ‹smartes› Wachstum kommt in Schwung. Das entspricht alles unseren Erwartungen. »

Barry Callebaut, der weltweit führende Hersteller hochwertiger Schokoladen- und Kakaoprodukte, steigerte seine Verkaufsmenge im ersten Halbjahr 2015/16 (per 29. Februar 2016) um 4.5% auf 933,327 Tonnen und wuchs damit deutlich schneller als der sich leicht erholende, aber immer noch schwache globale Schokoladenmarkt1. Dieses Volumenwachstum war getrieben vom Schokoladengeschäft in allen Regionen. Alle Wachstumstreiber lieferten positive Beiträge. Der Bereich Global Cocoa hat die Verkäufe an Dritte gezielt reduziert und lässt weniger profitable Verträge nach und nach auslaufen.

Der Umsatz wuchs um 11.7% in Lokalwährungen (5.6% in CHF) auf CHF 3,424.3 Mio., dies aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr höheren Kakaobohnenpreise4 und der gestiegenen Verkäufe von hochwertigeren Produkten.

Der Bruttogewinn erhöhte sich um 4.7% in Lokalwährungen (-1.9% in CHF) auf CHF 437.9 Mio. und entsprach somit in etwa der Entwicklung der Verkaufsmenge da die negativen Auswirkungen der Combined Cocoa Ratio dank der guten Margenentwicklung und dem vorteilhafteren Produktmix infolge des strategischen Fokus auf das Schokoladengeschäft kompensiert werden konnten.

Verglichen mit der starken Vergleichsbasis aus dem Vorjahr entwickelte sich der Betriebsgewinn (EBIT) mit CHF 200.7 Mio. fast flach (-0.3% in Lokalwährungen und -8.4% in CHF, aufgrund bedeutender negativer Währungsumrechnungseffekte in Höhe von CHF -17.9 Mio. infolge der Stärke des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro und einigen Schwellenlandwährungen). Wie erwartet wirkten sich auch Restrukturierungskosten im Rahmen des Cocoa Leadership-Projekts und weitere Investitionen in den Bereichen Sales und Marketing negativ aus.

Der Konzerngewinn ging um -12.5% in Lokalwährungen (-18.5% in CHF) auf CHF 107.9 Mio. zurück, dies infolge eines höheren Finanzaufwands, höherer Ertragssteuern und Währungsumrechnungseffekten.

Das Nettoumlaufvermögen nahm trotz des Wachstums der Gruppe um 11.8 % von CHF 1,566.6 Mio. in der Vorjahresperiode auf CHF 1,382.3 Mio. ab. Dies ist grösstenteils auf die Initiative der Gruppe zur Optimierung des Umlaufvermögens zurückzuführen, die zu einer deutlichen Reduzierung der Lagerbestände und einer Zunahme der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und der übrigen kurzfristigen Verbindlichkeiten geführt hat.

Die Nettoverschuldung sank im Vergleich zur Vorjahresperiode um 14.1% von CHF 1,790.6 Mio. auf CHF 1,538.2 Mio. Dies ist grösstenteils auf den geringeren Finanzierungsbedarf in Bezug auf das Umlaufvermögen und den Investitionsaufwand zurückzuführen.

Infolgedessen stieg der freie Cash flow auf CHF 220.4 Mio. an, verglichen mit einem Abfluss von CHF -142.8 Mio. in der Vorjahresperiode.

Ausblick – Weiterhin herausforderndes Marktumfeld; mittelfristige Finanzziele bestätigt
CEO Antoine de Saint-Affrique zum Ausblick: «Wie angekündigt, wird das laufende Jahr bezüglich Profitabilität wegen des gegenwärtigen Kakaomarktes weiterhin einige Herausforderungen bereithalten. Wir werden unsere Strategie des ‹smarten› Wachstums konsequent weiter umsetzen und unser Kakaogeschäft auf die Wiederherstellung des EBIT pro Tonne ausrichten. Wir freuen uns, dass unsere Massnahmen beginnen, Früchte zu tragen, und wir bestätigen unsere mittelfristigen Finanzziele.»


Medienkontakt:
Björn Emde
Head of Media Relations
Barry Callebaut AG
Tel.: +41 43 204 03 26
bjoern_emde@barry-callebaut.com


Über Barry Callebaut Schweiz AG:

Mit einem Umsatz von rund CHF 6.2 Milliarden (EUR 5.6 Milliarden / USD 6.6 Milliarden) für das Geschäftsjahr 2014/15 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut Gruppe der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Schokoladen- und Kakaoprodukten – von der Beschaffung und Verarbeitung der Kakaobohnen bis zur Herstellung der feinsten Schokoladen, einschliesslich Füllungen, Dekorationen und Schokoladenmischungen. Die Gruppe unterhält weltweit über 50 Produktionsstandorte und beschäftigt eine vielfältige und engagierte Belegschaft von mehr als 9,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Barry Callebaut Gruppe steht im Dienst der gesamten Nahrungsmittelindustrie, von industriellen Nahrungsmittelherstellern bis zu gewerblichen und professionellen Anwendern wie Chocolatiers, Confiseuren, Bäckern, Hotels, Restaurants oder Cateringunternehmen. Diese Gourmet-Kunden bedienen wir mit den zwei globalen Marken Callebaut und Cacao Barry. Die Barry Callebaut Gruppe setzt sich für eine nachhaltige Kakaoproduktion ein, um die künftige Versorgung mit Kakao sicherzustellen sowie das wirtschaftliche Auskommen der Bauern zu verbessern. Sie unterstützt die Stiftung Cocoa Horizons in ihrem Ziel, eine nachhaltige Kakao- und Schokoladenzukunft zu gestalten.



- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -


Weitere Informationen und Links:

 Barry Callebaut Schweiz AG (Firmenporträt)
 Artikel 'Barry Callebaut Gruppe - Halbj...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche




Aktuelles Wetter in Zürich

dia.ch - multivision: Island - Wunderland der Natur dia.ch - multivision, 23.07.2019
Cembra Money Bank mit sehr gutem Halbjahresergebnis Cembra Money Bank AG, 23.07.2019
Kühne + Nagel International AG: Hohes Niveau trotz verschlechterter Rahmenbedingungen Kühne + Nagel International AG, 23.07.2019
19:42
50 Prozent mehr Passagiere dank Bollywood-Star >>>

19:42
Ein gutes Semester allein genügt noch nicht >>>

18:32
EU-Austritt - Brexit-Hardliner BoJo solls richten >>>

18:21
Apple will Intel angeblich die Modemsparte abkaufen >>>

16:01
Ist eine Teilkaskoversicherung zwingend? >>>

1664 Bier, Dosen, 12 x 50 cl CHF 9.95 statt 19.90
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Black Angus Rindshuftsteak CHF 3.99 statt 7.99
Denner AG   
Air Wick Aroma-Öl Diffuser Starterkit CHF 13.95 statt 27.95
Denner AG   
Antica Modena Aceto Balsamico, 3 Blatt, 1 Liter CHF 10.95 statt 21.95
Coop-Gruppe Genossenschaft   
Azzaro CHF 39.90 statt 104.90
Denner AG   
Cacharel CHF 29.90 statt 61.90
Denner AG   
Weitere Aktionen »

3
7
24
25
36
41
6
Nächster Jackpot: CHF 7'200'000

13
14
17
26
28
2
7
Nächster Jackpot: CHF 19'000'000

Aktueller Jackpot: CHF 1'127'752
Untitled
Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma