HELPads





Schweizerischer Städteverband: Weichenstellung gegen steigende Sozialhilfekosten




Pressemitteilung





Pressetitel

Schweizerischer Städteverband: Weichenstellung gegen steigende Sozialhilfekosten

Autor/Erfasser/Quelle

Schweizerischer Städteverband

Publikationsdatum

16.06.2020

Firmenporträt

Firmenporträt Schweizerischer Städteverband


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

16.06.2020, Bern - Die Hälfte der Erwachsenen, die Sozialhilfe benötigen, hat keinen Berufsabschluss. Lesen, Schreiben, Rechnen oder einfache Computeranwendungen fallen vielen von ihnen schwer. Am 17. Juni behandelt der Ständerat die Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2021 bis 2024. Damit entscheidet er unter anderem auch, wie viel Geld für die nachhaltige Integration von Sozialhilfebeziehenden durch Bildungsmassnahmen zur Verfügung steht. Der Schweizerische Städteverband fordert den Ständerat auf, jetzt einen entscheidenden Schritt zur Armutsprävention zu machen und die Erhöhung der Mittel für die Förderung von Grundkompetenzen auf 40 Millionen Franken gutzuheissen.


Viele Personen, die Sozialhilfe benötigen, verfügen nicht über die Voraussetzungen für eine nachhaltige Integration in den sich rasch entwickelnden Arbeitsmarkt. Die Hälfte der erwachsenen Sozialhilfebeziehenden hat keinen Berufsabschluss. Fast 30 Prozent haben Probleme mit den Grundkompetenzen. Als Grundkompetenzen zählen Fähigkeiten wie Lesen und Schreiben, mündliche Ausdrucksweise und Mathematik sowie einfache Computeranwendungskenntnisse.

Mit geeigneten Bildungsmassnahmen können gemäss Schätzungen von Experten aus dem Sozial- und Bildungsbereich 40 Prozent der Sozialhilfebeziehenden ohne Berufsabschluss und/oder mit ungenügenden Grundkompetenzen nachhaltig in den Arbeitsmarkt integriert werden. Das sind schweizweit rund 70 000 Personen. Gerade auch vor dem Hintergrund von voraussichtlich steigenden Sozialhilfezahlen aufgrund der Corona-Krise ist es aus sozialer und volkswirtschaftlicher Perspektive vordringlich, diesen Personen mit Bildungsmassnahmen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Das Weiterbildungsgesetz sieht für Aktivitäten in diesem Bereich Finanzhilfen des Bundes an die Kantone vor. Der in der Periode 2017-2020 im Rahmen der BFI-Botschaft verfügbare Kredit von 15 Millionen Franken ist aber äusserst bescheiden und wird dem Förderbedarf nicht gerecht. Der Ständerat entscheidet am Mittwoch darüber, den Bundesbeitrag zur Stärkung der Grundkompetenzen für die Jahre 2021-2024 auf 40 Millionen Franken zu erhöhen (Art. 1, Minderheit II). Der Städteverband fordert den Ständerat auf, diese Gelegenheit zur Bekämpfung steigender Sozialhilfekosten zu nutzen und der Einführung eines Armutsmonitorings jetzt einen konkreten Schritt zur Armutsprävention folgen zu lassen.

Städte unterstützen die Förderung von Arbeit dank Bildung

Städte sind von Entwicklungen in der Sozialhilfe zuerst und in hohem Masse betroffen. In den sechs grössten Städten lebt mehr als ein Viertel aller Sozialhilfebeziehenden der Schweiz. Die Sozialhilfequote, also der Anteil der Sozialhilfebeziehenden an der Bevölkerung, ist in städtischen Gebieten höher als in ländlichen. Die Sozialhilfe könnte, auch aus Sicht städtischer Fachleute, durch Investitionen in die Weiterbildung und in die Förderung der Grundkompetenzen von Erwachsenen nachhaltig entlastet werden. Der Präsident des Städteverbandes, Nationalrat Kurt Fluri, hat deshalb die Motion "Arbeit dank Bildung" (18.3537) eingereicht. Der Vorstoss wurde noch nicht vom Nationalrat behandelt.

Pressekontakt:

Nationalrat Kurt Fluri

Stadtpräsident Solothurn

Präsident Schweizerischer Städteverband

079 415 58 88



Über Schweizerischer Städteverband

Der Schweizerische Städteverband (SSV) setzt sich in der Politik für die Interessen des urbanen Raumes ein. Er informiert die Öffentlichkeit über die urbane Schweiz und bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung unter den Mitgliedern.

Dienstleistungen zugunsten seiner Mitglieder bilden eine weitere Facette der Aktivitäten. Der Städteverband wurde 1897 gegründet und zählt heute 132 Mitglieder.

Basis der politischen Arbeit des Städteverbandes ist Artikel 50 der Bundesverfassung, der den Bund zur besonderen Rücksicht auf die Interessen der Städte und Agglomerationen verpflichtet.

Der Städteverband nimmt deshalb als ständiger Partner an den Vernehmlassungsverfahren des Bundes teil, arbeitet in Expertenkommissionen des Bundes mit und unterhält regelmässige Kontakte zur Bundesverwaltung und zum Parlament und dessen Kommissionen.



Quellen:
  HELP.ch


- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

Quelle: news aktuell | Publiziert am 16.06.2020 | Aktualisiert um 09:33 Uhr


Weitere Informationen und Links:

 Schweizerischer Städteverband (Firmenporträt)
 Artikel 'Schweizerischer ...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche





Aktuelles Wetter in Zürich
Intergenerika: Generika und Biosimilars leisten substanziellen und dynamisch wachsenden Beitrag zur Kostend Intergenerika, 14.07.2020
Comparis-Umfrage zur Kundenzufriedenheit: Sanitas auf Platz 1 Sanitas Krankenversicherung, 14.07.2020
Holcim Kreislaufwirtschaft am Bau: Einkaufszentrum Porta Samedan entsteht mit ressourcenschonendem Beton und Zement Holcim (Schweiz) AG, 14.07.2020

14:01 Uhr Cash Wirtschaft
Franken zum Euro stärker - US-Futures trotz Krisen höher »


14:01 Uhr SF Tagesschau
100 Postomaten sind zurzeit aus Sicherheitsgründen ausser Betrieb »


13:51 Uhr Computerworld
Migros-Gruppe mit neuem CIO »


11:41 Uhr SNB News
2020-07-14 - Geldmarkt-Buchforderungen der Schweizerischen ... »


10:12 Uhr NZZ
Segway am Ende – Ein Geschichte von Pleiten, Pech und Pannen »


Azzaro
CHF 24.90 statt 77.90
Denner AG    Denner AG
Burberry
CHF 29.90 statt 69.90
Denner AG    Denner AG
Bvlgari
CHF 39.90 statt 87.90
Denner AG    Denner AG
Calvin Klein
CHF 34.90 statt 71.90
Denner AG    Denner AG
Cerruti
CHF 29.90 statt 119.90
Denner AG    Denner AG
Davidoff
CHF 34.90 statt 111.00
Denner AG    Denner AG
Alle Aktionen »
Fitness, Coaching
Noir GmbH, Café, Laden, Kaffeerösterei, Kaffeeworshop, Onlineshop
Altersheim, Pflegeheim
Agentur für Kommunikation
Lieferdienst
Apotheke, Schmerz-Check, Medikamente, Kopfschmerz-Check, Blutdruckservice, Cholesterinservice
Treuhand, Vorsorge, Todesfall, Bestattung, Steuern
Gebäudereinigung, Dachreinigung, Unterhalt, Boden schleifen
Pensionskasse, Vorsorge
Alle Inserate »

5
23
27
28
32
37
6

Nächster Jackpot: CHF 5'200'000


15
17
23
30
38
2
7

Nächster Jackpot: CHF 28'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'167'569


Untitled


Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter