Galenos





Neue Analyse von Avenir Suisse: Sozialwerke im Corona-Stresstest




Pressemitteilung



Avenir Suisse

Pressetitel

Neue Analyse von Avenir Suisse: Sozialwerke im Corona-Stresstest

Verfasser / Quelle

Avenir Suisse

Publikationsdatum

12.05.2020

Firmenporträt

Avenir Suisse


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

12.05.2020, Zürich (ots) - Die wirtschaftlichen Schäden infolge der Coronakrise haben erhebliche Konsequenzen auf unsere Sozialwerke: Einerseits sinkt die Lohnsumme (und damit die Lohnbeiträge), anderseits gehen die Steuereinnahmen des Bundes und der Kantone zurück, weshalb wichtige Finanzierungsquellen der Sozialversicherungen unter Druck geraten. Dazu schiessen die Ausgaben für die Arbeitslosenversicherung (ALV) und die Staatsverschuldung in die Höhe. Zwar sind die Kurzarbeitsentschädigungen und die Taggelder der Arbeitslosenversicherung (ALV) der Beitragspflicht der Alters- und Invalidenversicherungen (AHV und IV), der Erwerbsersatzordnung (EO) und zum Teil der beruflichen Vorsorge (BVG) unterstellt. Dadurch sind 60% bis 75% der Einnahmenrückgänge dieser Sozialwerke im Jahr 2020 gesichert. Trotzdem werden AHV und BVG weiter in Schieflage geraten, denn ihre leicht reduzierten Ausgaben während der Pandemie können den Einnahmenrückgang nicht kompensieren. Deshalb ist bei den Reformen der ersten und zweiten Säule auf Rentenerhöhungen oder grosszügige Entschädigungen für die Übergangsgenerationen zu verzichten.


Die neue Analyse von Avenir Suisse "Sozialwerke im Corona-Stresstest" gibt einen umfassenden Überblick, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die einzelnen Schweizer Sozialversicherungen hat. Klar ist heute schon: Aufgrund der milliardenschweren Belastungen ist ein Ausbau keineswegs angebracht. Vielmehr geht es darum, nach der Wiedereröffnung der Wirtschaft die Sondermassnahmen der ALV und der EO, die in der Krise aufgrund staatlich verordneter Schliessungen eingeführt wurden, sukzessiv wieder aufzuheben.

Publikation: "Sozialwerke im Corona-Stresstest". Jérôme Cosandey, Darius Farman und Sarah Neuenschwander. 28 Seiten. Online auf unserer Homepage ab Dienstag, 12. Mai, 6 Uhr: https://www.avenir- suisse.ch/publication/analyse-sozialwerke-im-corona-stresstest/

Pressekontakt:

Jérôme Cosandey (jerome.cosandey@avenir-suisse.ch, +41 79 82 82 787)



Über Avenir Suisse

Avenir Suisse entwickelt Ideen für die Zukunft der Schweiz. Der Think-Tank identifiziert relevante Themen, weist frühzeitig auf Handlungsbedarf hin und erarbeitet Lösungsvorschläge.

Die Ideen von Avenir Suisse sollen in Politik und Gesellschaft den Boden für zukünftige Reformen bereiten. Dreh- und Angelpunkt der Arbeit von Avenir Suisse ist die langfristige Erhaltung und Weiterentwicklung der Prosperität der Schweiz.

Avenir Suisse entwickelt mit einem eigenen Research-Team im Austausch mit Forschungsinstitutionen aus dem In- und Ausland wissenschaftliche, primär ökonomisch fundierte Reformvorschläge.

Besondere Anliegen von Avenir Suisse sind der offene Diskurs mit Politik und Wirtschaft sowie die verständliche und zielgruppenorientierte Kommunikation der Forschungsergebnisse.



Quellen:
news aktuell   HELP.ch


- ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG Neue Analyse von Avenir Suisse: Sozialwerke im Corona-Stresstest -

Quelle: news aktuell | Publiziert am 12.05.2020 | Aktualisiert um 09:27 Uhr


Die Pressemitteilung Neue Analyse von Avenir Suisse: Sozialwerke im Corona-Stresstest wurde publiziert von Avenir Suisse am 12.05.2020 (Zwölfter Mai). Die Meldung Neue Analyse von Avenir Suisse: Sozialwerke im Corona-Stresstest hat die ID News-HLP-44-1800622.



Weitere Informationen und Links:

 Avenir Suisse (Firmenporträt)
 Artikel 'Neue Analyse von Avenir ...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche




Finish All-in-1 Tabs Alpine Lemon, 3 x 35 Stück, Trio

CHF 23.90 statt 49.50
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Zewa Wisch & Weg Haushaltspapier

CHF 3.45 statt 6.95
Denner AG    Denner AG

Beck's Bier

CHF 2.85 statt 5.70
Denner AG    Denner AG

Bodum Lunchbox mit Besteck

CHF 24.95 statt 49.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Bratpfannen-Set Forrex, 2 x Ø 28 cm

CHF 29.95 statt 59.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Cailler Napolitains

CHF 41.85 statt 83.70
Denner AG    Denner AG

Alle Aktionen »

Spital, Klinik, Arzt, Spital Brig

Privatklinik, Spital

Restaurant, Hotel, Gastgewerbebedarf

Restaurants, Belieferung

Schweizer Paraplegiker, Stiftung

Klinik, Lindenhofspital

Bohren, Fräsen, Abbruch, Klebebewehrung

Online Marketing, Seminare, Kurse

Gartengestaltung, Gartenbau, Gartenplanung, Gartenpflege

Alle Inserate »

1
4
15
21
27
38
3

Nächster Jackpot: CHF 8'400'000


11
21
26
30
31
2
3

Nächster Jackpot: CHF 33'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'052'889




Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter