Galenos
HELPads





HEV Schweiz - Treibhausgasausstoss im Gebäudebereich weiter gesunken




Pressemitteilung





Pressetitel

HEV Schweiz - Treibhausgasausstoss im Gebäudebereich weiter gesunken

Autor/Erfasser/Quelle

HEV Hauseigentümerverband Schweiz

Publikationsdatum

16.04.2020

Firmenporträt

Firmenporträt HEV Hauseigentümerverband Schweiz


- - - - - - - - - - START HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

16.04.2020, Zürich (ots) - Die Liegenschaftseigentümer nehmen ihre Verantwortung wahr und leisten mit einer erneuten Reduktion des Treibhausgasausstosses im Gebäudebereich ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Dies belegen die neusten Zahlen des Bundesamts für Umwelt. Im Jahr 2018 wurden - verglichen mit dem Volumen des Jahres 1990 - mit 34 Prozent ein gutes Drittel weniger Treibhausgase ausgestossen.


Anstrengungen der Gebäudeeigentümer zahlen sich aus

Gesamtschweizerisch investieren private Immobilieneigentümer jedes Jahr rund zwölf Milliarden Franken - das sind alle zwei Jahre die Gesamtkosten der ganzen NEAT - in den Unterhalt und die Erneuerung ihrer Liegenschaften. Die energetische Ertüchtigung, unter anderem der Einbau von mit alternativer Energie betriebenen Heizsystemen, spielt dabei eine Hauptrolle.

In den letzten 15 Jahren konnten so der Energiebedarf kontinuierlich gesenkt und damit der Treibhausgasausstoss im Gebäudebereich gegenüber dem Gesamtvolumen des Jahres 1990 um 34 Prozent reduziert werden. Dies bei notabene gleichzeitig starker Zunahme der Bevölkerung und entsprechendem Wachstum des Gebäudeparks. Die kontinuierliche Senkung widerspiegelt deutlich die langen, gleichzeitig aber auch beständigen Zyklen im Baubereich. Eine stetige Entwicklung, die sich aufgrund der in den Kantonen bereits umgesetzten Massnahmen laufend zu einer noch stärkeren Absenkung ausweiten wird.

Keine Schnellschüsse

Im Zuge der politischen Debatte zum neuen CO2-Gesetz soll der Gebäudebereich mit weiteren einschneidenden Vorschriften belastet werden. Innert kürzester Zeit sollen massiv gesenkte Grenzwerte und Verbote von fossilen Brennstoffen umgesetzt werden. Die langen Lebenszyklen von Komponenten des Gebäudeparks bleiben dabei unberücksichtigt. Für rund 80 Prozent der Bauten bedingt dies einen Wechsel auf erneuerbare Energien bei doppelt so hohen Investitionskosten wie für eine bisherige Heizung. Alternativ oder teilweise auch zusätzlich muss eine umfassende Gebäudehüllensanierung vorgenommen werden. Massnahmen, welche bei einem Einfamilienhaus mit 100'000 bis 150'000 Franken zu Buche schlagen dürften. Bei Mehrfamilienhäusern fallen diese Kosten entsprechend höher aus. Hiervon betroffen sind auch Mieterinnen und Mieter.

Der Gebäudebereich ist bezüglich der Senkung der Treibhausgase auf dem festgelegten Zielkurs. Der bisher eingeschlagene Pfad ist sowohl umsetzungstechnisch als auch aus finanzieller Sicht für Mieter und Eigentümer realisierbar. Der HEV Schweiz fordert, an diesem realitätsorientierten Kurs festzuhalten.

Kontakt:

HEV Schweiz

Markus Meier, Direktor HEV Schweiz

Tel.: +41/44/254'90'20

Mobile: +41/79/602'42'47

E-Mail: info@hev-schweiz.ch



Über HEV Hauseigentümerverband Schweiz

Seit 2008 befindet sich die Geschäftsstelle des HEV Schweiz in der Seefeldstrasse 60 in Zürich. Unsere Mitarbeitende kümmern sich hier um die Anliegen der Mitglieder. Sie geben beispielsweise telefonische Rechtsauskunft, organisieren praxisnahe Kurse, schreiben für die 14-täglich erscheinende Verbandszeitung.

„Der Schweizerische Hauseigentümer“, gleisen Interessante Vergünstigungen und Kooperationen auf oder wickeln den Versand von bestellten Ratgebern und Merkblättern ab und vieles mehr, rund ums Wohneigentum.

Stets zum Wohle der Mitglieder und im Sinne der Förderung und Erhaltung des Wohn- und Grundeigentums.



Quellen:
  HELP.ch


- - - - - - - - - - ENDE HELP.CH - PRESSEMITTEILUNG - - - - - - - - - -

Quelle: news aktuell | Publiziert am 16.04.2020 | Aktualisiert um 08:31 Uhr


Weitere Informationen und Links:

 HEV Hauseigentümerverband Schweiz (Firmenporträt)
 Artikel 'HEV Schweiz - ...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche





Aktuelles Wetter in Zürich
EDA: Verstärkte Zusammenarbeit für mehr Bildung in Notsituationen Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, 27.01.2021
die grüne: Die Schweizer Agrarpolitik AP22+ gehört auf den Misthaufen die grüne Zeitungen, 27.01.2021
Aioma : Schweizer Marketing-Tech Anbieter startet durch - namhafte Investoren sind mit dabei Aioma AG, 27.01.2021

11:31 Uhr Cash Wirtschaft
Pandemie - Lonza will bald weitere Anlagen für Moderna-Impfstoff ... »


11:11 Uhr Espace Wirtschaft
Zu teures Billett trotz Abo: Fehler in der SBB-App noch nicht ... »


09:53 Uhr SF Tagesschau
Lonza steigert Gewinn und will Chemiegeschäft bald verkaufen »


09:10 Uhr Computerworld
HP stellt neue Chromebooks vor »


08:13 Uhr NZZ
LIVE - Virtuelles WEF: Putin, Netanyahu und John Kerry auf der ... »


Cirio Passata La Rustica
CHF 8.95 statt 17.70
Denner AG    Denner AG
Rollbox, 60 Liter, LxBxH: 60 x 40 x 36 cm, Deckel rot, blau oder grün
CHF 9.95 statt 19.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Argento Selección Malbec
CHF 32.85 statt 65.70
Denner AG    Denner AG
Cailler Pralinés Collection
CHF 9.95 statt 19.95
Denner AG    Denner AG
Coop Betty Bossi Rindsschmortopf, gekocht, 500 g
CHF 9.95 statt 19.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Coop Oecoplan Sun All-in-1 Tabs, 3 x 35 Stück, Trio
CHF 21.95 statt 44.85
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft
Alle Aktionen »
22 Musik-CD's (pro Stück CHF 5.-)
Herren-Sommerhose "La Martina"
Red Band Air Sofa
2 Just-Produkte Kräutercreme + -spray
Daylong Sonnenschutzprodukte-Set (2 Stück)
IT-Bag Gürteltasche goldfarbig für Damen
Sport-/Reisetasche
BRICK Bluetooth-Speaker mit Handy-Ladefunktion
TROIKA Etui für Reisedokumente
Alle Inserate »

5
8
13
18
20
31
3

Nächster Jackpot: CHF 36'300'000


5
7
25
37
40
2
8

Nächster Jackpot: CHF 32'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'156'964


Untitled


Abonnieren Sie unseren News­letter



Newsletter